E-Paper - 24. April 2015
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Der Jahresabschluss in Heiden befriedigt

Die Jahresrechnung 2014 schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 254 644.42 Franken ab. Im Jahr 2014 war der grösste ausserordentliche Ausgabenposten die Sanierung der durch einen Erdrutsch verwüsteten Schmittenbühlstrasse.

Die Jahresrechnung 2014 präsentiert sich nach den Bewertungsgrundsätzen nach HRM2. Infolge dieser Änderungen weist die Gemeinde Neubewertungsreserven im Finanzvermögen von 3 698 216.79 Franken und Aufwertungsreserven im Verwaltungsvermögen von 2 583 000 Franken auf. Der Bilanzfehlbetrag von 254 644.42 Franken soll über das Konto «Kumulierte Ergebnisse der Vorjahre» (ehemals übriges Eigenkapital) abgedeckt werden, welches dadurch Ende 2014 noch knapp 2,7 Millionen Franken beträgt. Der Gemeinderat hat die Jahresrechnung 2014 zu Handen des fakultativen Referendums verabschiedet. Bei den natürlichen Personen, den Grundstückgewinnsteuern und den Erbschaftssteuern wurde rund 1 Million weniger eingenommen als budgetiert. pd

Bodensee Nachrichten vom Freitag, 24. April 2015, Seite 1 (82 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   April   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30