E-Paper - 10. November 2016
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Den nächsten Titel im Visier

Von Benjamin Gahlinger

Der Verein «Armsport-Bodensee» aus Arbon nimmt am 19. November am Swiss Open in Amriswil teil. Nicht nur der mehrfache Schweizermeister und Vereinspräsident Xhelal Gjemali-Hazër nimmt dort einen Sieg ins Visier, auch für seinen Schützling Frank Geisser sagt er Erfolg voraus.

Arbon In etwas mehr als einer Woche messen sich im 1001 in Amriswil Armdrücker aus ganz Europa. Mit dabei sind auch die Vereinsmitglieder von Armsport-Bodensee allen voran Vereinspräsident Xhelal Gjemali-Hazër (41) und Frank Geisser (25), für den das Swiss Open das erste Turnier sein wird. «Ich trete als Titelverteidiger an. Besonders gespannt bin ich aber auf den Einsatz von Frank, denn ich bin sicher, dass er bei seinem ersten Turnier und dann ist es gleich ein international besetztes eine gute Leistung zeigen wird», ist sich Vereinspräsident Gjemali-Hazër sicher.

Der Vereinspräsident hat in Sachen Armdrücken schon einiges erlebt. erst im März holte er sich seinen letzten Schweizermeister-Titel. Und doch gerät er ins Schwärmen, wenn er von Neumitglied Frank Geisser spricht: «Frank ist ein seltenes Phänomen er ist stark, lernt schnell und findet immer eine Lösung», sagt Gjemali-Hazër. Für die Schweizermeisterschaften im März prognostiziert er ihm gar einen Podestplatz. Unterstützung erhält Frank von seinem Bruder Lars. Der 27-jährige ist zwar Schwinger und visiert bereits jetzt das Unspunnenfest vom kommenden Jahr an, seine Trainings absolviert er aber derzeit beim Armsport-Verein in Arbon. «Ich geniesse die Trainings hier mit Xhelal, konzentriere mich aber auf den Schwingsport», sagt er. Armdrücken und Schwingen hätten jedoch viel gemeinsam: «Bei beiden Sportarten entscheidet sich vieles im mentalen Bereich», sagt Geisser. Bis zum Anlass am 19. November wird in Arbon fast jeden Tag trainiert: «Am liebsten wäre mir, wenn wir jeden Tag noch ein bisschen mehr Zeit hätten für die Vorbereitung», sagt Gjemali-Hazër. Immerhin: Das letzte Swiss Open fand im Wallis statt. «So sparen wir uns immerhin die lange Anfahrt», sagt der Vereinspräsident schmunzelnd.

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 10. November 2016, Seite 3 (31 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30