E-Paper - 10. November 2016
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Im Dschungel unterwegs

Mit ausverkauftem Saal brachte der STV Steinach am Freitag den Geniesserabend über die Bühne. Begleitet wurden die Gäste vom Bananen Jo und Ranger Bob auf die Dschungelsafari.

Steinach Schon der Trailer versprach Action. Man wurde das Gefühl nicht los, dass die beiden Filmhelden, Bananen Jo und Ranger Bob für einiges gut sein würden. Doch damit mussten sich die Gäste des Geniesserabends noch etwas gedulden. Es würde der Tradition widersprechen, ginge man direkt zu Tisch im Gemeindesaal oder die Show würde gleich beginnen. Mit dem Apéro auf der Galerie des Gemeindesaals begann der genussvolle Abend, mit Cüpli und alkoholfreien Getränken. Small Talk und gemütliches Beisammensein waren angesagt. Mit Beginn des Abends um 18.30 Uhr wurden die Mitglieder des Turnvereins gefordert. Man tat alles für den guten Ruf der Veranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet.

Mit exquisitem Menü durch den Abend

Geniessen und Unterhalten ist an diesem Abend das Motto. Und dass beides geboten werden kann, bewies der Verein am Freitag einmal mehr. Im mit Palmen geschmückten Foyer des Gemeindezentrums wurde das Dschungelmenü präsentiert. Minielefantenohrsalat, Schnitzel vom Capybara mit Antilopensahne und zum Dessert Crème aus dem Saft gesammelter Dschungelfrüchte, schon vom Kulinarischen her ein wahres Abenteuer. Unterbrochen wurde dieses jeweils durch die bunten Erlebnisse von Bananen Jo (Rolf Popp) und Ranger Bob (Roman Helfenberger) und den mittlerweile dazu gestossenen Gästen Momo (Xenia Grüninger) mit ihrem Hampi (Jonas Streule), Eveline, der Weltverbessererin, die von Larissa Streule dargestellt wurde und Igor, dem Russen (Claudio Meier). Und in einem verkürzten Programm erlebten die Gäste die Darbietungen der Riegen des Turnvereins.

Premiere für den Präsident

Auch das turnerische Element spielte sich im Urwald ähnlichen Ambiente ab. Ob am Seil, am Barren, an den Ringen oder beim Bodenturnen, die Disziplinen waren stets eingebettet in die Dschungelszenerie und die Bekleidung und Bemalung der Akteurinnen und Akteure trugen das ihrige dazu bei. Gefehlt hatten bei den Präsentationen am Geniesserabend die Jüngsten, die ihren Auftritt am Samstagnachmittag und in der grossen Vorstellung am Samstagabend hatten. Präsident Jonas Streule erlebte in seinem Amt als Vereinspräsident den ersten Anlass dieser Art. «Es waren prickelnde Momente, als die Vorstellung begann», sagte Streuli, der in der Rolle des Hampi auf der Bühni im Einsatz stand.

Er denke aber, dass genau diese Erfahrungen, die man nur in einem Verein machen könne, wichtig seien. Und so würden alle Beteiligten von diesen Auftritten profitieren. Gerne erinnere er sich auch an seine Jugi-Zeit, als die Aufregung schon damals dieselbe war. Über den Verkauf der 200 zur Verfügung stehenden Plätze am Geniesserabend zeigte er sich hoch erfreut und hoffte, dass sich die hohen Investitionen in die Werbung mit den Videoaufnahmen auch gelohnt haben. pd

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 10. November 2016, Seite 6 (47 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30