E-Paper - 22. Dezember 2016
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

«Neue Homepage» bringt Erfolg

Manuel Reuteler programmierte die neue Website für die Volkshochschule Rorschach. Die Webseite bietet die Grundfunktion, sich online an einem Kurs anzumelden. Durch diverse Attribute kann schnell und übersichtlich aus dem Programm ein Kurs ausgewählt werden.

Wie sind Sie dazu gekommen, für die VHR eine Website zu erstellen?

Manuel Reuteler: Die Idee der Webseite und der Modernisierung der Volkshochschule Rorschach kam schon vor einigen Jahren, als ich als Kursleiter bei der VHR begonnen habe. Da dies eine eigene Programmierung ist, müssen wir noch lange an dieser Webseite arbeiten. 2017 werden wir weitere Funktionen im MyVHR, das ist das Benutzerkonto für unsere Kunden, aufschalten.

Neue Herausforderungen sind für Sie auch Motivation, warum?

Die Motivation liegt bei solchen Projekten immer am Ergebnis und an der Herausforderung etwas Neues zu erschaffen. Etwas, was man auch einfach für viel Geld einkaufen könnte. Dies wollten wir aber genau nicht. Die VHR möchte einzigartig sein und ein eigenes Produkt, die eigene VHR Website veröffentlichen. Die Motivation lag auch darin, dass dies für mich mein bisher grösstes Projekt war. Die gesamte Region nutzt in Zukunft ein System, welches von Diana und mir programmiert wurde. Da liegt die Motivation sehr hoch, wir wollten etwas Gutes und Geeignetes auf den Markt bringen.

Was bietet die Website?

Die Webseite bietet die Grundfunktion sich online an einem Kurs anzumelden. Durch diverse Attribute kann schnell und übersichtlich aus dem Programm ein Kurs ausgewählt werden. Jeder Kurs ist jetzt auch mit GoogleMaps verlinkt. Es besteht die Möglichkeit per Kreditkarte, Postcard, E-Finance oder auch per E-Banking zu bezahlen.

Für die Jung-User gehören Websites zum Alltag. Wie ist es für Personen, die sich noch nicht oft damit befasst haben?

Ich bin überzeugt, dass alle Benutzer das neue System schätzen, da wir es einfach gestaltet haben. Das Relevante findet man schnell. Bei Fragen bin ich unter support@vhr.ch erreichbar und helfe innert 48 h weiter. Wer telefonisch Hilfe braucht, kann sich beim VHR-Telefon melden.

Was sind ihre Zukunftsvisionen?

Die Volkshochschule Rorschach muss die Adresse für alle sein, die gerne Kurse besuchen. Das Image muss genutzt werden, damit die VHR wachsen kann. Und genau diese Punkte möchte ich online unter www.vhr.ch abbilden. Die Kunden sollen sich wohl fühlen und die VHR-Webseite soll eine Adresse für den Austausch werden. Unter dem Motto lernen-treffen-geniessen soll die Webseite wachsen. Ich sehe die Zukunft in digitaler Form, evtl. sogar in einem virtuellen Kurs. Im Angebot könnten digitale Kurse im Netz sein, eine Art Webinar. pd

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 22. Dezember 2016, Seite 4 (92 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Dezember   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31