E-Paper - 10. August 2017
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

David-gegen-Goliath-Affiche in Arbon

Von Benjamin Gahlinger

Der FC Arbon startet am Samstag mit einem Cup-Kracher in die neue Saison: Um 18 Uhr ist der FC Wil zu Gast im Stacherholz. FCA-Trainer Massimo Gioa gibt Auskunft über die klassische David-gegen-Goliath-Affiche.

Herr Gioia, wie ist die Stimmung in Ihrer Mannschaft vor dem Cupspiel gegen den FC Wil?

Massimo Gioia: Die Stimmung ist natürlich super, alle geben Vollgas und alle wollen unbedingt ein gutes Spiel gegen den FC Wil abliefern. Schliesslich haben wir als 2. Liga-Mannschaft nicht jeden Tag die Möglichkeit, gegen ein solches Team antreten zu dürfen.

Sie sprachen im Vorfeld der Partie vom «Wunschgegner» FC Wil. Weshalb?

Wir haben vor der Auslosung natürlich alle auf ein Team aus der Super League gehofft, dementsprechend waren wir im ersten Moment ein bisschen enttäuscht. Aber trotzdem: Wil ist eigentlich ein perfekter Gegner. Aufgrund der Nähe dürfen wir auf viele Fans des FC Wil hoffen, ausserdem ist die Mannschaft gespickt mit guten Spielern, allen voran Johann Vonlanthen. Aber es ist klar: Damit wir eine Rune weiterkommen würden, müsste für Wil alles schlecht und für uns alles perfekt laufen. Aber man weiss ja nie...

Wie werden Sie die Mannschaft auf den Gegner einstellen?

Ich habe den FC Wil im Vorfeld der Partie bereits beobachtet. Natürlich ist uns dieses Team physisch überlegen, wir werden jedoch trotzdem alles daran setzen, ein gutes Spiel zu machen und werden sicher nicht alt aussehen. Wir werden nicht mauern, sondern mit einem frechen Auftritt versuchen, die Überraschung zu schaffen.

Haben Sie als Trainer bereits ein ähnliches Spiel erlebt?

Gegen ein Team aus der Challenge League bin ich noch nie angetreten, vor zwei Jahren hatten wir mit YF Juventus aus der 1. Liga Promotion ebenfalls einen sehr starken Gegner.

Wie viele Zuschauer erwarten Sie am Samstag im heimischen Stacherholz?

Die meisten werden bis dann wohl aus den Ferien zurück sein, zudem hoffe ich neben Fans aus Arbon natürlich auch auf viele Anhänger des FC Wil. Mit einem Zuschaueraufmarsch zwischen 500 und 1000 Fans wäre ich demnach sehr zufrieden.

Noch eine Frage zum Schluss: Könnte es für Ihr Team schlussendlich sogar ein Nachteil sein, dass mit dem Cupspiel gegen den FC Wil das Saisonhighlight noch vor dem Start der eigentlichen Meisterschaft stattfindet?

Das glaube ich nicht alle Spieler wissen, dass die Meisterschaft am 19. August beginnt. Viel eher ist das Cupspiel ein «Zückerli». Danach gilt es, die Motivation und das Selbstvertrauen in die Meisterschaft mitzunehmen. Die Spieler sollen das Spiel gegen den FC Wil geniessen und die schöne Erfahrung mit in die Saison nehmen.

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 10. August 2017, Seite 6 (33 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   August   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31