E-Paper - 07. September 2017
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

kurzmeldung

Strompreise steigen leicht

Untereggen Auf Antrag der Elektrakommission hat der Gemeinderat den Stromtarif per 1.1.2018 genehmigt. Die Strompreise steigen leicht, allerdings weitgehend aufgrund der Erhöhung der gesetzlichen Abgaben für die kostendeckenden Einspeisevergütungen (KEV) auf Bundesebene, welche um 0.8Rp/kWh teurer wird. Betreiber von Photovoltaikanlagen ohne laufende KEV des Bundes erhalten für die eingespeiste Energie nach wie vor 10 Rp./kWh.

Die Einkaufspreise für die Energie der Elektra Untereggen werden jährlich neu vereinbart. Je nach Marktsituation erfolgt ein Einkauf bei günstigen Gelegenheiten auch einmal für zwei Kalenderjahre. So konnten für das Jahr 2018 durch eine Grossausschreibung mit anderen Elektrizitätsversorgungsunternehmen besonders gute Konditionen ausgehandelt werden, wodurch die Einkaufspreise für das Jahr 2018 wiederum leicht tiefer liegen. Das macht bezogen auf die Verbrauchszahlen von 2016 rund 2.4 % aus. Bei einem Anstieg der verschiedenen gesetzlichen Abgaben von rund 6 % ergibt sich eine gesamthafte Strompreiserhöhung von rund 4 %.

Die Energielieferanten wie die Elektra Untereggen müssen aufgrund des Gesetzes die überschüssige produzierte Energie aus privaten Photovoltaikanlagen in ihr Netz aufnehmen und dem Produzenten eine Entschädigung bezahlen. Das Tarifblatt für die Strompreise 2018 der Elektra Untereggen werden auf der Homepage www.untereggen.ch zur Einsicht und zum Herunterladen zur Verfügung gestellt. pd

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 7. September 2017, Seite 1 (52 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   September   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30