E-Paper - 19. Oktober 2017
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Wahl zur Apfelkönigin an der Olma

Von Marino Walser

Tiziana Castauro ist unter den sechs Finalistinnen bei der Wahl zur Apfelkönigin 2017. Am 21. Oktober entscheidet die Jury während der Olma, wer die Krone mit nach Hause nehmen darf.

Apfelkönigin Die in Rorschach wohnhafte Tiziana Castauro ist unter den letzten sechs Anwärterinnen um den Titel «Apfelkönigin 2017». Anfangs, gibt Castauro zu, habe sie sich keine grossen Chancen auf den Sieg ausgerechnet. Sie habe damals einen Flyer der Thurgauer Kantonalbank gesehen und sich einfach zur Wahl angemeldet. Jetzt schielt die in Rorschach wohnhafte 22-Jährige jedoch ein wenig auf den Titel.

Begehrenswerter Titel

Der Titel der Apfelkönigin wird Jahr für Jahr begehrenswerter. So sind dieses Jahr bereits mehr als 60 Bewerbungen bei Thurgau Tourismus eingegangen. Kein Wunder, ist doch der Titel weit über die Kantonsgrenze hinaus bekannt. Dementsprechend gefragt ist die Apfelkönigin für repräsentative Auftritte an Messen, Tagungen, Feiern und Präsentationen.

An der Olma prämiert

Lange muss Castauro nicht mehr warten. Bereits diesen Sonntag, 21. Oktober, wird die Siegerin an der 75. Olma auserkoren. Punkten möchte sie an diesem Tag mit ihrer natürlichen Art: «Sympathisch sind alle sechs Prinzessinnen und jede von uns hätte den Sieg verdient. Ich bleibe natürlich und lebendig und weiss, dass ich damit bestimmt punkten werde», sagt sie selbstsicher. Sollte es aber nicht für den Titel reichen, war es für Castauro eine super Erfahrung, daran teilgenommen zu haben: «Die Beste möge gewinnen. Wenn es nicht klappt, hat es mich riesig gefreut!»

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 19. Oktober 2017, Seite 1 (41 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31