E-Paper - 26. Oktober 2017
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Der «Hirschen» in Grub bleibt offen

Der alljährlich in einmaliger Blumenpracht prangende «Hirschen» in Grub bleibt offen. Verzichtet hingegen wird künftig auf die legendäre «Metzgete».

Grub Die weitbekannte, zwischen Grub und Heiden gelegene Bauernwirtschaft «Hirschen» wird seit 48 Jahren von Vreni Eugster-Sturzenegger alias «Hirschen»-Vreni geführt. Die Familientradition reicht sogar bis ins Jahr 1910 zurück, als die erste Eugster-Generation die Liegenschaft erwarb. Legendär war die im «Hirschen» alljährlich stattfindende «Metzgete», die Gäste aus der ganzen Ostschweiz nach Grub lockte.

Keine «Metzgete» im Hirschen

Künftig aber wird auf die Durchführung der «Metzgete» verzichtet. «Der Entscheid fiel mir nicht leicht, aber auch ich spüre das Alter und muss mich entlasten», erklärt die Wirtin, die als Köchin ebenfalls etwas kürzer treten und nicht mehr jeden Tag warme Speisen anbieten möchte.

Ab sofort gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch ab 9 Uhr (ohne warme Küche) und Freitag ab 14 Uhr sowie Samstag und Sonntag ab 9 Uhr (mit warmer Küche). Ruhezeiten:

Donnerstag ganzer Tag und Freitag bis 14 Uhr.pd

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 26. Oktober 2017, Seite 20 (50 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31