E-Paper - 17. Januar 2019
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Hochbetrieb beim Skilift Kaien

Von Astrid Nakhostin

Während der viele Schnee in der vergangenen Woche für Fussgänger und Autofahrer eher eine Last war, freut er die Betreiber des Skilifts Kaien Grub. Die guten Schneeverhältnisse sind im Moment ideal für den Betrieb und lassen auf eine gute Saison hoffen.

Grub Alle Hände voll zu tun hat derzeit Roman Bischofberger, der für den reibungslosen Betrieb des Skilifts Grub-Kaien zuständig ist. «Wir konnten bereits am zweiten Sonntag im Januar den Betrieb eröffnen und hoffen natürlich, dass es in diesem Jahr noch viele Betriebstage geben wird», meint Bischofberger. In der letzten Saison konnte der Lift lediglich während vier Tagen vor Weihnachten benutzt werden und dann im ganzen Jahr 2018 nicht mehr.

Investitionsbedarf

Bischofberger hofft in diesem Jahr auf längere Betriebszeiten, was sich

positiv auf die Jahresrechnung auswirken würde. Der Skilift finanziert sich weitgehend selbst durch Sponsorenbeiträge, Bügelpatenschaften oder Firmenwerbung und die Sponorenliste ist lang. «Der Liftbetrieb funktioniert nur dank vieler freiwilliger Helfer, die engagiert und mit viel Herzblut arbeiten», weiss Bischofberger und ist dankbar für die gute Akzeptanz in der Bevölkerung. «Nur so können auch immer wieder notwendige Erneuerungen realisiert werden, wie zum Beispiel die neue Garage für das Pistenfahrzeug, das kürzlich fertiggestellt wurde.»

Keine schweren Unfälle

Eine Gefahr durch Lawinen, wie kürzlich auf der Schwägalp erlebt, droht den Skifahrern auf der Kaien-Piste nicht. Bauchschmerzen bereiten eher starke Stürme, zumal der Lift weitgehend durch den Wald führt. «Zum Glück mussten wir in den letzten 50 Jahren keine schwerwiegenden Unfälle verzeichnen, erzählt Bischofsberger.

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 17. Januar 2019, Seite 6 (21 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31