E-Paper - 07. März 2019
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Hotel Bad Horn plant Neubau

Das Hotel Bad Horn ist ein 4-Sterne-Superior-Haus, das zu den führenden Häusern der Ostschweiz gehört. Nun plant es den Neubau eines Ostflügels.

Horn Der Osttrakt des Hotels Bad Horn ist in den letzten 50 Jahren bereits mehrmals renoviert und 1987 um eine Etage aufgestockt worden. Durch die damaligen statischen Veränderungen ist es heute nicht mehr möglich, am bestehenden Gebäude grössere bauliche Massnahmen vorzunehmen. Deshalb hat sich die Bauherrschaft entschlossen, den Osttrakt abzubrechen und ganz neu zu erstellen. Mit dem Neubau des Ostflügels, der sich architektonisch am 2010 erstellten Gebäudeteil des Spa-Bereiches orientiert, entstehen 42 neue Gästezimmer. Die Zimmerzahl wird sich dabei insgesamt nur geringfügig erhöhen. Die Baubewilligung liegt bereits vor und die Bauarbeiten beginnen Anfang September. Die Eröffnung des Neubaus ist für Juni 2020 vorgesehen. Das Hotel, die Restaurants sowie der Smaragd Spa bleiben während der Bauphase praktisch durchgehend geöffnet.

Von 1827 bis heute ein Haus mit Geschichte

Das Hotel Bad Horn wurde 1827 als Molkekur- und Badeanstalt erbaut und bereits 1840 erstmals grosszügig renoviert. In dieser Zeit wurde es hauptsächlich von deutschen Kurgästen besucht. Damals verband man die eisen- oder schwefelhaltigen Mineralbäder mit dem Genuss von frischer Ziegen- oder Kuhmilch aus dem Appenzellerland. Auch Wechselbäder mit Molke und Seewasser waren als Badekuren sehr bekannt. Aber nicht nur zum Kuren, auch aus gesellschaftlichen Gründen reiste man «ins Bad». Schon damals galt «sehen und gesehen werden» viel sowohl auf dem Belvedere des Hauptgebäudes als auch beim Flanieren auf der Seepromenade.

Letzte Umbauphase 2008

Die stürmische Weltgeschichte machte jedoch auch vor dem Bad Horn nicht halt und bescherte dem Haus in den letzten mehr als 180 Jahren manches Auf und Ab. 1847 erlebte das Hotel den ersten Konkurs, danach sah es diverse Besitzerwechsel. 1974 erwarb Emil Frey den Betrieb aus einer Konkursmasse und in den folgenden Jahren wurde das Haus in mehreren Aus- und Umbauphasen zum Themenhotel über Nautik, Schiffe, See und Meer. Im Herbst 2008 begann vorerst die letzte grosse Bauetappe die grösste, die das Bad Horn seit seiner Entstehung je erlebt hat: Ein Wellness- und Wohlfühlbereich mit 1500 Quadratmetern Fläche sowie zusätzliche Zimmern bereichern seit September 2010 das vielfältige Angebot des Hauses. Die operative Leitung des Hotels liegt seit Anfang 2009 in den Händen von Bernadette & Stephan Hinny.

an/pd

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 7. März 2019, Seite 4 (16 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   März   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31