E-Paper - 13. Juni 2019
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

was ich noch zu sagen hätte:

Frauenstreik

An den Schweizer Frauenstreiktag 1991 kann ich mich nicht wirklich erinnern. Aber daran, dass in diesem Jahr mein Sohn geboren wurde und speziell an die Zeit davor: Als ich mich hochschwanger auf dem beruflichen Parkett bewegte und an die Reaktionen, die dies ausgelöst hat. An einem Tourismusworkshop in Zürich wollten sich viele meiner BerufskollegInnen von mir verabschieden und mir eine «glückliche Zeit zu Hause als Hausfrau und Mutter» wünschen. Als sie von meiner Absicht hörten, nach der Geburt meines Kindes wieder zu 100 Prozent ins Berufsleben zurückkehren zu wollen, löste dies grösstenteils missbilligendes Kopfschütteln aus oder Bemerkungen wie: «das hast du doch nicht nötig». Von da an schwieg ich, wenn die Rede auf dieses Thema kam. Inzwischen freue ich mich darüber, dass sich die Ansichten gegenüber berufstätigen Müttern weitgehend geändert und liberalisiert haben. Berufstätigkeit trotz Elternschaft geniesst heutzutage auch für Frauen weitgehend gesellschaftliche Akzeptanz und Reaktionen wie sie mir vor knapp 30 Jahren widerfahren sind, dürften wohl eher die Seltenheit sein. Immerhin ein Zeichen der Gleichberechtigung. Auch die Lohn-Ungerechtigkeit gegenüber einem Mann in gleicher Position «durfte» ich persönlich erfahren. Oder die einseitig geprägte Männerdominanz in Vorstandsgremien, mit denen ich bis vor kurzer Zeit zu tun hatte. Traurig, was sich da zum Teil abgespielt hat. Daher hege ich eine gewisse Sympathie für meine Geschlechtsgenossinnen, wenn sie auf sich aufmerksam machen sei es durch Streik oder andere Aktionen. Und ich freue mich über jedes Statement von Arbeitgebern, wie zum Beispiel der Stadtverwaltung Rorschach, die betonen, dass es bei ihnen keine Frauen-Diskriminierung oder Lohn-Ungerechtigkeiten gibt. Das lässt hoffen...Astrid Nakhostin

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 13. Juni 2019, Seite 18 (15 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30