E-Paper - 13. Juni 2019
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Aufstieg in die 4. Liga Der FC Rorschacherberg beschenkt sich selbst

Der FC Rorschacherberg steigt in die 4. Liga auf. Trotz einer ausgezeichneten Saison mit 49 Punkten und 84 erzielten Toren, mussten die Spieler ihre Konzentration bis ins letzte Saisonspiel hoch halten.

Fussball Die 1. Mannschaft des FC Rorschacherberg beschenkt den Verein zum 25-Jahr-Jubiläum gleich selbst. Das Team des Trainerduos Lakis Theodoridis und Chläus Aebersold steigt mit der Rekordzahl von 49 Punkten aus 18 Spielen in die 4. Liga auf. Die dabei erzielten 84 Tore, die Ungeschlagenheit seit mittlerweile 17 Meisterschaftsspielen und die gleich- zeitig tiefste Anzahl Strafpunkte der Gruppe verdeutlichen, dass der Aufstieg der verdiente Lohn für eine fast perfekte Saison ist.

Spannung bis ins letzte Saisonspiel

Da der FC Staad, und bis zur Direktbegegnung auch der FC Speicher, aber besonders hartnäckige Verfolger waren, brauchten die Bergler trotz dieser eindrücklichen Zahlen auch im letzten Saisonspiel nochmals einen Sieg, um das Saisonziel zu erreichen. Im Derby gegen den FC Rorschach-Goldach 17 liess Rorschacherberg dann auch prompt die Leichtigkeit, die das Team zuvor ausgezeichnet hatte etwas vermissen. Dank Toren von Almeida vor, und Bruderer direkt nach der Pause, reichte es trotzdem zu einem unspektakulären, aber dennoch verdienten 2:0 Auswärtserfolg auf dem Dammweg. Das Rorschacherberger-Team, das sich aus vielen eigenen Junioren und einigen Routiniers zusammensetzt, bleibt auch in der kommenden 4. Liga Saison grösstenteils zusammen. pd

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 13. Juni 2019, Seite 6 (15 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Juni   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30