E-Paper - 12. September 2019
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Michael Fitzi ein absolut fähiger und konsequenter Gemeindepräsident

Warum halte ich Michael Fitzi für einen geeigneten Kandidaten für das Thaler Gemeindepräsidium?

Er hat bereits Erfahrung in politischen Ämtern und gilt auch bei Gegnern als dossierfest und gradlinig: Nicht rechts blinken und links abbiegen.

Als Initiant von «180‘000 sind genug» steht er auch nach seiner Kandidatur hinter dieser Initiative, obwohl er im Fall einer Wahl ihr erstes ‚Sparopfer‘ würde. Dies ist eine Konsequenz, wie man sie in der Politik nicht immer findet, sobald eigene Interessen betroffen sind.

Eigentlich sollten Politiker mit einem Programm, welches ihre Überzeugungen widerspiegelt, vor ihre Wähler treten und für Zustimmung werben. Heute läuft es zu oft umgekehrt: Sie äussern sich erst, nachdem sie beobachtet haben, wohin der Wind der Medien bläst. Selbst wenn sie eigentlich eine andere Meinung hätten, laufen sie dem Mainstream hinterher, um ja nicht anzuecken und sich nicht unbeliebt zu machen.

Fitzi ist nicht so: Er kämpft für seine politischen Ideen und ist bereit, dafür notfalls anzuecken oder Kritik auf sich zu ziehen. Gewinnt er, setzt er sich aus Überzeugung für ‚seine‘ Lösung ein. Verliert er, hält er sich als überzeugter Demokrat loyal an den Mehrheitsentscheid. Das ist transparent und politisch sauber. So einen Gemeindepräsidenten brauchen wir!

Vasilios Bilbilis, Staad

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 12. September 2019, Seite 4 (9 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   September   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30