E-Paper - 24. Oktober 2019
Bodensee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Thomas Müller muss seinen Sitz hergeben

Um 15.30 Uhr, bevor es Richtung Pfalzkeller losging, sagte Thomas Müller in Rorschach: «Im Moment sieht es nicht so aus, als ob ich eine Wiederwahl schaffen würde. Aber Wil und St.Gallen stehen ja noch aus. Trotzdem: Es wird eng für mich.» Bis zu diesem Zeitpunkt war er selbst noch dabei, die Stimmzettel in Rorschach zu sortieren. Gegen viertel nach Vier kam Müller im Pfalzkeller an. Um 16.25 Uhr war die verpasste Wiederwahl, welche aufgrund seines Listenplatzes doch eher überraschend kam, Tatsache. Mit den Worten: «Jetzt hät's mi glupft», nahm Müller seine Abwahl zur Kenntnis. Die vier Sitze für den Nationalrat im Kanton St.Gallen belegen neu Lukas Reimann, Mike Egger, Roland Rino Büchel und Esther Friedli. Letztere war es dann auch, die kurz nach der Wahl bei Thomas Müller fast schon entschuldigende Worte suchte. Müller resümierte: «So ist die Politik. Damit muss man als Politiker rechnen.» Danach musste Müller bei verschiedenen Medien seine Abwahl erklären. Gegenüber den «Bodensee Nachrichten» sagte er, dass nun die Zeit der Jungen gekommen sei und dies auch gut sei. Trotzdem gibt er zu: «Ich hätte mir einen schöneren Abgang aus der Politik gewünscht. Ich habe viele spannende Jahre in der Politik erlebt und auch viele Wahlen gewonnen. Die letzte habe ich nun aufgrund der Tatsache, dass die SVP einen Sitz hergeben musste, verloren.» Als fairer Verlierer sprach Müller im Anschluss von den vier SVP-Kandidaten, welche den Sitz für sich beanspruchen konnten. «Diese haben einen ausgezeichneten Wahlkampf gemacht», lobt Müller.

«Vielleicht wieder meine Modelleisenbahn bedienen»

Gedanken, wie es nach den Eidgenössischen Wahlen weitergehen wird, hat sich Müller noch nicht. Dies zeigt, für wie wahrscheinlich er die eigene Wiederwahl hielt. «Nun folgt ein neuer Lebensabschnitt und auf diesen muss ich mich jetzt freuen», so Müller und fügt hinzu: «In Rorschach bin ich bis Ende Jahr noch voll eingespannt. Ich will Robert Raths die Dossiers geordnet übergeben. Im Januar werde ich dann mal herunterfahren. Dann kann es auch sein, dass ich vielleicht mal wieder meine Modelleisenbahn auf dem Estrich bedienen werde.»

Bodensee Nachrichten vom Donnerstag, 24. Oktober 2019, Seite 3 (8 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31